wieder bisschen ruhe

Diese Woche hat so schön angefangen. Ganzen Montag nichts tun, keine Vorlesungen und nix lernen (wollen).

Am Wochenende waren wir in Rechnitz - Erstsemestrigenwochenende mit der Fakultätsvertretung. War echt so was von toll. Für die, die im StudiVZ sind: Fotos gibts bei Rene Stepanoy. Es war informativ und lustig. Jetzt kenn ich mich wenigstens ein bisschen besser aus und weiß, was noch alles auf mich zukommt im Studium. Jetzt freu ich mich gleich schon viel mehr drauf!

Griechisch war heute sowas von fad. Das haben wir zusammen mit den Katholiken auf der Hauptuni und die Vortragende ist einfach nicht gerade sehr interessant. Wir haben uns dann halt gegenseitig SMS geschickt (SMS von Alex: "Erinnerung der Uni-Aufsicht: Bitte nicht einschlafen oder SMS schreiben, sondern ein bisschen mehr Ernsthaftigkeit zeigen. Andernfalls müssen Sie heute Abend mit schwerwiegenden Konsequenzen rechnen. :-)" Tja, so sehr hats uns interessiert...

Morgen haben wir Erstsemestrigen-Frühstück mit den Professoren, die die Erstsemestrigenbetreuung übernehmen in diesem Semester. Bin gespannt...

Nächste Woche werd ich mir dann auch mal das soziale Leben der Fakultät anschauen, sprich Dienstag Theologenstammtisch in einem Irish Pub und Donnerstag Barabend im Theologenheim.

Wir sind halt anderes, aber wir sind stolz drauf und es gibt sicher nirgends eine so coole und gemütliche Studienrichtung.

Es gibt bei uns übrigens den Streit, warum wir evangelische im 5. und 6. Stock sind und die Katholiken im 1.Stock. Wir meinen, wir sind näher bei Gott. Die Katholiken meinen, wir hätten vom 6.Stock super Aussicht auf den Stephansdom, der uns immer vor Augen hält, dass Österreich katholisch ist. Tja, darüber kann man wohl ewig streiten...

16.10.07 22:17

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen